Inlinehockey-Herren vs. Paradiso Tigers

vs.

Zusammenfassung

Inlinehockey-Herren

Die Gersauer gewinnen zuhause gegen den Leader aus Paradiso und qualifizieren sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Playoffs der 1. Liga.

Text: Christoph Barmettler
Bild: Andy Scherrer (topsportfotografie.ch)

Die Ausgangslage war von dem Spiel klar: Die Fight Pigs auf dem 4. und damit letzten für die Playoffs berechtigten Platz hatten nur einen Punkt Vorsprung auf die zeitgleich gegen Sayaluca spielenden Zofingern. Wollte man nicht auf Schützenhilfe angewesen sein, musste unbedingt ein Sieg her. Zu Gast auf dem Schulhausplatz war aber kein Geringerer als der bisher souverän auftretende Leader aus Paradiso, der seinerseits noch keinen Punkt abgegeben hatte in dieser Saison. Die Gäste aus dem Tessin wurden ihrer Reputation auch sofort gerecht. Bereits nach drei Minuten spielten sie sich einen 0-2-Vorsprung heraus. Die Fight Pigs erholten sich von diesem Schock und kamen durch Philippe Häusler zum schnellen Anschlusstreffer. Bis zum Drittelsende entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel, ohne dass eine Mannschaft Chancen verwerten konnte.

Schlagabtausch im 2. Drittel

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Gersauern nach einer Strafe für Paradiso die Gelegenheit, in Überzahl zu spielen. Wiederum nutzte Philippe Häusler die Gunst und konnte ausgleichen. Nur wenig später war es erneut der bestens aufgelegte Stürmer, welcher nach toller Einzelleistung die erstmalige Führung erzielen konnte. Die Tessiner reagierten sofort und glichen zum 3-3 aus. Auch als Egloff und Graf bei Spielmitte eine 2-Tore-Führung für die Fight Pigs herausspielten, gaben sich die Paradiso-Spieler alles andere als geschlagen. Michele Crivelli, Spieler mit NLA-Vergangenheit, traf doppelt und konnte zum 5-5 ausgleichen. Als sich die über 200 Fans auf dem Schulhausplatz bereits auf das Unentschieden zur 2. Sirene einstellten, nutzte Philippe Häusler eine Unsicherheit des Tessiners Schlussmann zur Führung, welche Tobias Betschart Sekunden vor Ende des Drittels gar auf 7-5 auszubauen vermochte.

Die zu erwartende Reaktion des Tessiner Leaders blieb im letzten Drittel aus. Es waren die Gersauer, die durch zwei Goals von Märchy sowie dem Treffer von Lukas Betschart auf 10-5 davonziehen und die Entscheidung herbeiführen konnten. Nachdem die Tessiner mit dem 10-6 noch Resultatkosmetik betrieben, war es Lukas Märchy, der mit einem sehenswerten Goal den Schlussstand von 11-5 bewerkstelligte. Die erstmalige Qualifikation der Fight Pigs für die Playoffs der 1. Liga war damit Tatsache und wurde dementsprechend gross bejubelt. Im Playoff-Viertelfinale treffen die Gersauer in einer Best-of-three-Serie auf La Neuveville. Die Mannschaft aus dem Berner Jura qualifizierte sich als Zweiter der 1. Liga Gruppe A. Nachdem man zuerst auswärts antreten muss, steigt das Heimspiel am 17. Oktober auf dem Schulhausplatz.

Schlusstabelle 1. Liga Gruppe B:

Telegramm:
Fight Pigs Gersau – Paradiso Tigers              11 : 6 (1:2 / 6:3 / 4:1)
Schulhausplatz, 205 Zuschauer

Für die Fight Pigs spielten:
S. Märchy, D. Häusler, L. Betschart, Manea, L. Märchy, Ph. Häusler, T. Betschart, Egloff, Habegger, Schelbert, Suter, Costa, Graf, Ulrich.

Nächste Spiele
Playoff-Viertelfinale, Sa. 10.10, La Neuveville – Fight Pigs Gersau
Playoff-Viertelfinale, Sa, 17.10, Fight Pigs Gersau – La Neuveville
ev. So, 18.10, La Neuveville – Fight Pigs Gersau

Lukas Märchy (Nr. 11) scheitert für einmal am Tessiner Schlussmann. (Bild Andy Scherrer, topsportfotografie.ch)

Details

Datum Zeit League Saison
3. Oktober 2020 13:30 SIHV 1. Liga Inlinehockey-Herren 2020

Austragungsort

Gersau
Schulhauspl. 10, 6442 Gersau, Schweiz

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdEnd-Resultat
Inlinehockey-Herren16411
Paradiso Tigers2316
Sponsoren