Inlinehockey-Herren: Eine Niederlage zum Meisterschaftsauftakt

27. März 2018

Eine Niederlage zum Meisterschaftsauftakt

Inlinehockey-Herren – Zum Start des 1. Liga-Abenteuers kassierten die Fight Pigs Gersau eine 4:9-Auswärtsniederlage in Paradiso TI.

Gut 30 Gersauer Fans liessen sich den Meisterschaftsstart nicht entgehen und reisten mit dem Fancar nach Paradiso, nahe Lugano. Es galt den Aufsteiger in der neuen Liga nach Kräften zu unterstützen. Von Spielbeginn an zeigte sich, dass in der 1. Liga einiges schneller und auch härter gespielt wird. Damit bekundeten die Kampfschweine Mühe und es gelang ihnen nie, in das Spiel zu finden. So war es dann auch ein Einzelakteur, welcher sich in den Reihen der Fight Pigs klar hervortat. Lukas Märchy erzielte im ersten Drittel drei Tore und sorgte dafür, dass die Gersauer wenigstens resultatmässig am Gegner dranblieben.

Es folgte am Anfang des zweiten Drittels wohl die besten Minuten der Kampfschweine. Paradiso musste Strafen nehmen und in Unterzahl spielen, was die Nervosität bei den Tessinern ansteigen liess. Trotz zahlreicher Chancen verpassten es die Fight Pigs aber sich mit einem Tor zu belohnen und man musste Paradiso bis zum Drittelsende gar mit 3-7 davonziehen lassen.

Im letzten Drittel liess das Heimteam dann gar nichts mehr anbrennen und verteidigte den komfortablen Vorsprung souverän und baute diesen sogar aus. Roland Camenzind gelang Sekunden vor dem Ende die Resultatkosmetik zum 4-9-Endstand. Vor allem im Abschluss und im Powerplay (5x Überzahl ohne Treffer) sündigten die Gersauer am letzten Sonntag.

Für die Kampfschweine gilt es nun, diese erste Niederlage schnell zu verdauen und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Nebst der Niederlage gibt es auch Erfreuliches festzuhalten. So hat beispielsweise Christian Schön im Wechsel mit Stammtorhüter Dean Baggenstos seinen ersten Ernstkampf für die Gersauer bestritten und dabei überzeugt. Für die Fight Pigs steht nun der Cup auf dem Programm. Gegen die unterklassige Mannschaft aus Lenzburg (2. Liga) soll man neues Selbstvertrauen tanken und eine Runde weiterkommen.

SIHV 1. Liga, 1. Runde, Paradiso Lugano:
Paradiso Tigers vs. Fight Pigs Gersau 9:4 (5:3/2:0/2:1)

Fight Pigs Gersau: Dean Baggenstos, (Christian Schön); Damian Häusler, Marco Manea, Lukas Märchy, Rocco Setari; Roland Camenzind, Silvio Costa, Tobias Betschart, Gregor Iten; Erich Schelbert, Dario Habegger, Carlo Ulrich, Armando Graf

 

Vorschau:
Das nächste Spiel der Inlinehockey-Herren:
Fr, 06.04, 20:30 Uhr, Lenzburg:
CH-Cup 2. Runde: Gersau vs. Lenzburg

Das nächste Fight Pigs-Heimspiel:
Do, 29.03, 20:45 Uhr, Turnhalle:
SUZS 1. Liga: Unihockey-Herren vs. Schongau