Inlinehockey Herren vs. Langnau Stars I

vs.

Zusammenfassung

Fight Pigs verschaffen sich etwas Luft
Inlinehockey-Herren

Die Fight Pigs aus Gersau bestritten am Wochenende zwei kapitale Heimspiele gegen direkte Nachbarn im Tabellenkeller. Beide wurden siegreich gestaltet.

Bericht: Christoph Barmettler / Foto: Janine Stäubli

Die Ausgangslage war vor dem Wochenende klar: um den Anschluss an die Plätze 5 bis 8 nicht zu verlieren, mussten dringend Punkte her. Ansonsten droht nach der Rückrunde der Gang in die Playouts und somit der Kampf um den Ligaerhalt.
Am Freitag gastierte der Tabellenletzte aus Langnau am Albis auf dem Schulhausplatz. Nach bereits vier Spielsekunden lag der Ball ein erstes Mal im Tor der Zürcher. Den Schwung des Blitzstarts konnten die Gersauer jedoch nicht mitnehmen. Grosse Torchancen blieben Mangelware, man musste im Gegenteil noch im ersten Drittel den Ausgleich hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams. Die Kampfschweine legten jeweils mit Toren vor, die Langnauer reagierten jedoch stets und liessen den Gastgeber nicht davonziehen. So stand es nach der zweiten Sirene 4-3 für das Heimteam und alles war noch offen. Man spürte den Willen der Fight Pigs, im letzten Abschnitt schnell alles klar zu machen. Ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten sorgte schliesslich für die vermeintliche Entscheidung zum 6-3. Wie so oft in dieser Saison wurden die Fans jedoch auf die Folter gespannt, nachdem die Langnauer ihrerseits fünf Minuten vor Schluss zweimal erfolgreich einnetzten. Eine darauffolgende Strafe überstanden die Gersauer schadlos und so konnte man den so wichtigen Sieg erzittern.

Am Sonntagnachmittag ging es gegen die zweite Mannschaft der Bienne Seelanders. Auch dieses Mal legten die Gersauer einen Blitzstart hin und es dauerte nur 24 Sekunden bis zur Führung. Die Partie glich dem Spiel vom Freitagabend. Bis zur Spielmitte führte man mit 3-2, nachdem man jeweils vorlegte, sich aber nicht vom Gegner absetzen konnte. Es folgte die schwächste Fight Pigs-Phase des Spiels, innerhalb von 7 Minuten musste man drei Bieler Tore hinnehmen und mit der Hypothek von 3-5 in die zweite Drittelspause gehen. Aus dieser kehrte man entschlossen zurück, was man sofort in Tore ummünzen konnte und den schnellen Ausgleich zum 5-5 schaffte. Das Spiel hätte nun in beide Richtungen kippen können, beide Mannschaften liessen Überzahlsituationen ungenutzt verstreichen. Vier Minuten vor Schluss gelang den Bielern die erneute Führung, nur eine halbe Minute später konnten die Fight Pigs ihrerseits ausgleichen. So war nach 60 Minuten beiden Mannschaften ein Punkt sicher und es ging in die Verlängerung. In dieser gelang Damian Häusler in Unterzahl der vielumjubelte Siegestreffer zum 7-6.

Damit holten die Fight Pigs in den zwei Spielen fünf eminent wichtige Punkte gegen den Abstieg. Einziger Wehrmutstropfen ist der wohl längere Ausfall von Philippe Häusler, welcher sich am Sonntag bei einer Aktion den Finger brach. Weiter geht es diesen Samstag mit dem Heimspiel gegen die Capolago Flyers.

Inlinehockey SIHV, 1. Liga
Fight Pigs Gersau – Langnau Stars 6-5 (1-1/3-2/2-2)
Fight Pigs Gersau – Bienne Seelanders II 7-6 n.V. (3-2/0-3/3-1/1-0)

Fight Pigs Gersau: Baggenstos; D. Häusler; Schelbert; Manea; Märchy; Ph. Häusler; Camenzind; T. Betschart; Iten; Suter; Ulrich; Müller; Graf; Setari; Costa (nur Fr), L. Betschart (nur So).

Nächstes Spiel am Sa, 1. September, 17 Uhr, Schulhausplatz:
Fight Pigs Gersau – Capolago Flyers

 

Details

Datum Zeit League Saison
24. August 2018 20:00 SIHV 1. Liga Inlinehockey-Herren SIHV 2018

Austragungsort

Gersau
Schulhauspl. 10, 6442 Gersau, Schweiz

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdEnd-Resultat
Inlinehockey-Herren1326
IHC Langnau Stars1225
Sponsoren