Inlinehockey-Herren vs. IHC Grenchen

vs.

Zusammenfassung

Schwarzes Wochenende für die Fight Pigs
Inlinehockey-Herren

Die Fight Pigs haben zweimal zuhause verloren. Am Samstag zum Meisterschaftsstart gegen Grenchen, am Sonntag scheiterte man in der 2. Cup-Runde an Oberbipp.

Die Bedingungen hätten besser nicht sein können. Prächtiges Frühlingswetter lockte an beiden Tagen viel Volk auf den Schulhausplatz. Der Support für die Kampfschweine war dementsprechend gross, zu einem Sieg reichte es allerdings nicht. Zum Meisterschaftsstart am Samstag reiste der IHC Grenchen in die Republik. In einem ausgeglichenen ersten Drittel konnten die Fight Pigs in Führung gehen, wenig später realisierten die Solothurner jedoch den Ausgleich. Auch im zweiten Abschnitt standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber, was dem Match viel Spannung bescherte. Nach der erstmaligen Führung für die Grenchner konnte Captain Damian Häusler wenige Sekunden vor der zweiten Sirene ausgleichen. Im letzten Abschnitt hätte die Partie in beide Richtungen kippen können. Nach schnellen Treffern auf beiden Seiten waren es dann aber die Gäste, die mit dem 3-4 das Game-Winning-Goal erzielen konnten. Nach einem weiteren Grenchner Tor stand das Schlussresultat von 3-5 fest. Noch mehr schmerzen dürfte die Gersauer die Niederlage vom Sonntag im Cup gegen Oberbipp. Im ersten Drittel kassierte man in kurzen Abständen drei Treffer. Das Anschlussgoal wenige Sekunden vor der ersten Pause brachte die Hoffnung zurück. So waren die Kampfschweine spätestens ab dem zweiten Drittel die klar spielbestimmende Mannschaft. Während die Gersauer aber immer wieder vor dem Berner Schlussmann scheiterten, bauten die Oberbipper ihren Vorsprung auf 2-5 aus. Erst im letzten Abschnitt gelang es den Fight Pigs ihre Chancen in Tore umzumünzen. Bis zur 48’Minute kam man auf 4-5 heran. Zwei Minuten später erzielte Lukas Märchy den verdienten Ausgleich und verwandelte den Schulhausplatz zu einem Tollhaus. Während alle das Momentum nun auf Seiten der Fight Pigs wähnten, fiel der erneute Führungstreffer der Oberbipper zum 5-6, auf welchen die Kampfschweine nicht mehr zu reagieren wussten. Stattdessen kassierte man noch zwei weitere Treffer zum bitteren Schlussresultat von 5-8. Damit sind die Fight Pigs im Cup gescheitert. Grosse Spiele gegen Oberklassige, wie sie in den letzten Jahren stattfanden, wird es in dieser Saison keine zu bestaunen geben. In der Meisterschaft warten am Samstag nun auswärts die letztjährigen Absteiger aus der NLB, die Zofingen Black Panthers. SIHV-Meisterschaft, 1. Runde

SIHV 1. Liga: Gersau – Grenchen 3-5 (1-1.1-1.1-3)
SIHV Cup, 2. Runde: Gersau – Oberbipp 5-8 (1-3.1-2.3-3)

Jeweils 150 Zuschauer Fight Pigs Gersau: Baggenstos (Schön), D. Häusler, Schelbert, L. Betschart (nur Sa), Manea, Ph. Häusler, Müller, Costa (nur Sa), Habegger, Ulrich, Graf, Camenzind, Märchy, T. Betschart, Suter (nur So)

Nächstes Spiel:
Samstag 30. März 2019, 14.00 Uhr Zofingen Black Panthers – Fight Pigs Gersau

Details

Datum Zeit League Saison
23. März 2019 17:00 SIHV 1. Liga Inlinehockey-Herren 2019

Austragungsort

Gersau
Schulhauspl. 10, 6442 Gersau, Schweiz

Ergebnisse

MannschaftEnd-Resultat
Inlinehockey-Herren3
IHC Grenchen5
Sponsoren