Inline-Herren SIHV vs. Eagles Veddegio

vs.

Zusammenfassung

—Inlinehockey-Herren—
Knappe Partien ergeben spannendes Playoff-Rennen

SIHV 2. Liga, 11, Runde, 75 Zuschauer:
Fight Pigs Gersau vs. Alligators Ruswil 10:3 (3:0/3:2/4:1)

SIHV 2. Liga, 12. Runde, 83 Zuschauer:
Fight Pigs Gersau vs. Vedeggio Eagles 10:11 (3:3/4:5/3:3)

Am letzten Freitagabend und Sonntagnachmittag bestritten die Kampfschweine ihre letzten beiden Spiele vor der Sommerpause. Mit vier Spielen innert acht Tagen hatten die Gersauer ein happiges Programm vor sich. Schlussendlich resultierten drei Siege aus den vier Spielen.

Sieg im Klassiker
Am Freitagabend standen sich die Gersauer und die Ruswiler gegenüber. Egal wie viele Partien die Spieler schon vorher in den Füssen haben, die Motivation in diesem Duell zu siegen ist immer sehr hoch. Schon seit Jahren liefern sich die beiden Teams knappe Duelle. In letzter Zeit waren die Sieger (zum Glück) meistens Rot-Blau. So auch am letzten Freitagabend. Von Anfang an konnten die Fight Pigs das Tempo hochhalten und gingen schon nach zwei Minuten – etwas glücklich – durch einen Weitschuss in Führung. Danach bekamen die Gersauer durch Strafen des Gegners drei Möglichkeiten in Überzahl zu spielen und nutzten zwei von diesen auch gleich.
Im zweiten Abschnitt konnten die Kampfschweine schon nach 54 Sekunden zum 4:0 erhöhen. Nach dieser Führung konnten die Gäste mit ihrer einzig richtigen Druckphase des Spiels ca. 10 Minuten lang das Spieldiktat in die Hand nehmen. Die Rot-Blauen waren während dieser Zeit schlicht zu passiv und kassierten prompt zwei Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2. Das Momentum schien auf der Ruswiler Seite zu sein, doch gleich nach dem darauffolgenden Time-Out konnten die Kampfschweine bis zur zweiten Sirene nochmals zwei Treffer erzielen und so mit einem beruhigendem 6:2 in die Pause gehen.
Im letzten Drittel zeigten die Fight Pigs dann keine Unsicherheiten mehr und konnten die drei Punkte dank vier weiteren Treffer (davon zwei im Powerplay) sicher zu Hause behalten.
Somit konnte die Mannschaft einen weiteren wichtigen Sieg verbuchen. Dies war der 9. Meisterschaftssieg in Folge und gab Mut für den Sonntag, denn dann erwarteten die Gersauer den bis dahin noch unbekannten Gegner aus Vedeggio.

Unglückliche Niederlage am Sonntag
Am Sonntagnachmittag waren die Eagles aus Vedeggio zu Gast. Die Tessiner lagen nach Verlustpunkten nur 3 Punkte, sprich einen Sieg, hinter den Gersauern.
So wie es die Tabellensituation vorausgesagt hat war das Spiel auch sehr ausgeglichen, die Drittelsresultate sind sicher auch sinnbildlich dafür. Die Tessiner spielten ein ähnliches Hockey wie es die Kampfschweine im April gegen die Rangers Lugano kennengelernt haben, darum gestaltete sich die Aufgabe für die Rot-Blauen auch äusserst schwierig. Die Tessiner hatten im ersten Abschnitt ein kleines Chancenplus, welches sie aber nicht immer ausnutzen konnten. Mit dem 3:3-Pausenstand in den ersten 20 Minuten konnten die Kamfpschweine sicher zufrieden sein. Auf die 5:3-Führung der Gersauer – anfangs des zweiten Drittels – konnten die Tessiner prompt wieder antworten. Zwischen der 21. und der 34. Minute vielen insgesamt 9 Tore. Das Spiel war geprägt von Offensivhockey auf beiden Seiten, bei welchem die Gersauer aber zwischendurch leider ihrer Defensivaufgaben zu vergessen schienen.
Auch der letzte Abschnitt gestaltete sich ähnlich. Beide Seiten hatten viele Chancen das Spiel zu entscheiden, die Tessiner zeigten sich aber kaltblütiger und führten in dieser unglaublich spannenden Partie in der 55. Minute mit einem Zwischenstand von 9:11. Die Antwort mit dem Versuch in den letzten paar Minuten ohne Torhüer den Anschlusstreffer zu erzielen kam zu spät. 13 Sekunden vor Schluss kamen die Kampfschweine nochmals ran, für mehr reichte es aber nicht mehr.
Leider gingen die Gersauer somit zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punkte vom Feld und verloren ihr erstes Meisterschaftsspiel zu Hause. Einen (oder einige) Punkt(e) wären für die Kampfschweine von den Spielanteilen her sicher verdient gewesen. So hatten es sich die Rot-Blauen vor allem der schwachen Defensivleistung zuzuschreiben, dass es heute nicht ganz gereicht hat. Der Sieg der Tessiner war aber auch nicht gestohlen. Sie spielten fröhliches Offensivhockey waren ein harter aber sehr fairer Gegner. Dies macht Lust auf eine Revanche. Denn diese bekommen die Fight Pigs nach der Sommerpause. Das erste Spiel bestreiten die Rot-Blauen dann auswärts bei Vedeggio am Samstag, 26. August in Taverne (Lugano).

Nach der Sommerpause kommt die Entscheidung
Durch die Niederlage der Kampfschweine und Lugano (gegen Malcantone) ist die Tabelle vorne wieder zusammengerückt. Unglaublich spannend geht es dabei bei den Playoffplätzen zu und her. Von den 9 Mannschaften dürfen nur deren 2 in den Playoffs mitspielen. Dafür kommen aktuell noch 3 Kandidaten, welche nach Verlustpunkten alle mit zwei Saisonniederlagen an der Spitze stehen, in Frage: Neben Gersau ist Veddegio und Lugano punktgleich an der Spitze. Gegen beide Mannschaften treten die Fight Pigs nach der Sommerpause nochmals an. Dann geht es vor allem in diesen Partien am 26.08 in Taverne gegen Vedeggio und am 03.09 in Gersau gegen Lugano um die Playoffqualifikation.

Die Mannschaft bedankt sich beim Anhang für die wichtige Unterstützung während den letzten Spielen und freut sich auch nach der Sommerpause wieder auf den Support zählen zu können.

Hopp Gersau!

 

Das nächste Spiel der Inlinehockey-Herren:
Sa, 26.08, 17:00 Uhr, Taverne:
SIHV 2. Liga, 13. Runde: Vedeggio Eagles vs. Fight Pigs Gersau

Für Gersau spielten:
Dean Baggenstos; Lukas Betschart (nur Fr), Yanick Suter; Lukas Märchy, Philippe Häusler (nur Fr); Roland Camenzind, Damian Häusler, Tobias Betschart, Stefan Müller (nur Fr); Dario Habegger, Erich Schelbert, Carlo Ulrich, Armando Graf; Gosende Pedro, Manea Marco (nur So), Michael Bähler (nur So)
Coach: Marcel Häusler, Bruno Märchy

Bemerkungen:
Gersau ohne Costa (abwesend) / einige Spieler nur am Fr oder So anwesend

Details

Datum Zeit League Saison
25. Juni 2017 16:00 SIHV 2. Liga Inline-Herren SIHV 2017

Austragungsort

Gersau
Schulhauspl. 10, 6442 Gersau, Schweiz

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdEnd-Resultat
Inlinehockey-Herren34310
Eagles Veddegio35311
Sponsoren