Capolago Flyers vs. Inlinehockey-Herren

vs.

Zusammenfassung

Erfolgreiches Tessiner Wochenende
Inlinehockey-Herren

Gleich zweimal mussten die Gersauer Fight Pigs am vergangenen Wochenende gegen Tessiner Klubs antreten. Die Partien gegen Capolago und Sayaluca Cadempino konnten siegreich gestaltet werden.

Nach dem miserablen Saisonstart mit fünf Niederlagen konnten sich die Fight Pigs vor einer Woche fangen und gegen Oberbipp und Biel jeweils voll punkten. Nun stand erneut eine anspruchsvolle Doppelrunde auf dem Programm. Der Blick auf die Tabelle verriet vor den Spielen, dass die Gegner aus dem Tessin zu favorisieren waren. Am Samstag reisten die Gersauer nach Capolago bei Mendrisio. Die „Kampfschweine“ zeigten sich von Beginn weg sehr gut aufgelegt, gingen keinem Check aus dem Weg, und erwiesen sich vor dem gegnerischen Tor äusserst kaltblütig. Nach dem 1. Drittel konnte man sich einen 0-4-Vorsprung herausspielen. Im Gegensatz zu vorherigen Spielen gelang es in der Folgezeit, diesen Vorsprung gut zu verwalten. Während man selber im Mitteldrittel keinen Torerfolg bejubeln konnte, musste man lediglich den Treffer zum 1-4 hinnehmen. Tobias Betschart sorgte 10 Minuten vor Schluss mit einem Doppelpack für die Entscheidung. Am klaren Sieg änderte auch ein zweites Tessiner Goal nichts mehr. Mit einem klaren 2-6-Erfolg und der wohl besten Saisonleistung im Gepäck durfte man die Heimreise antreten.

Zitterpartie am Sonntag
Am Sonntag durfte man schliesslich auf dem heimischen Schulhausplatz antreten, Cadempino hiess der Gegner. Die Mannschaft aus dem Bezirk Lugano war es, die nach nur 47 Sekunden in Führung gehen konnte. Beide Mannschaften spielten in der Folge ein sehr hohes Tempo und betrieben frühes Forechecking. Das Glück war im ersten Drittel eher auf der Seite von Cadempino, welches mit einem 1-3-Vorsprung in die erste Drittelspause gehen konnte. Im Mitteldrittel blieb die Partie schnell und Tore fielen auf beiden Seiten. Bis zur Spielmitte konnten die Gersauer zum 4-4 ausgleichen, ehe man doch noch einen Treffer kassierte und sich vor dem letzten Abschnitt im Rückstand befand. Zurück vom Pausentee vermochte man die Partie innerhalb von fünf Minuten zu drehen und mit dem Tor zum 6-5 erstmals überhaupt an diesem Nachmittag in Führung zu gehen. Die Tessiner gaben sich aber noch nicht geschlagen und glichen das Spiel nur 26 Sekunden später wieder aus. Auch eine erneute Gersauer Führung wurde postwendend egalisiert, und als die Fight Pigs fünf Minuten vor Schluss eine Strafe kassierten, schwante so manchem Fan böses. In Unterzahl gelang den Gersauern jedoch die neuerliche Führung, welche man nicht mehr aus der Hand gab. Mit zwei weiteren Treffern sorgte man für das Schlussresultat von 10-7. Mit den beiden Siegen klettern die Fight Pigs in der Tabelle auf Platz 5. Der schlechte Saisonstart scheint wettgemacht.

SIHV-Meisterschaft, 8. Runde und 9. Runde:
Capolago Flyers – Fight Pigs Gersau 2-6 (0-4.1-0.1-2)
Fight Pigs Gersau – Sayaluca Cadempino Lugano 10-7 (1-3.3-2.6-2)

Fight Pigs Gersau:
Baggenstos, D. Häusler, L. Betschart, Manea, Ph. Häusler, Märchy, Camenzind, T. Betschart, Müller, Habegger, Suter, Ulrich, Graf, Schelbert (nur Sa)

Nächstes Spiel:
So, 26.5. Paradiso – Fight Pigs Gersau, 14 Uhr

Tabelle
1. Zofingen 17
2. Oberbipp 14
3. Cadempino 13
4. Paradiso 13
5. Fight Pigs 13
6. Capolago 12
7. Bienne Seelanders 12
8. Rossemaison 9
9. Oensingen 9
10. Grenchen 5

Bild: Die Fight Pigs (links Yanick Suter) gegen Cadempino (Archivbild Andy Scherrer, www.topsportfotografie.ch

Details

Datum Zeit League Saison
18. Mai 2019 17:00 SIHV 1. Liga Inlinehockey-Herren 2019

Austragungsort

Capolago
Via Fam. Carlo Scacchi 9, 6825 Capolago, Schweiz

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdEnd-Resultat
Capolago Flyers0112
Inlinehockey-Herren4026
Sponsoren