Dämpfer zum Saisonstart

28. September 2019

Unihockey-Herren

Die Unihockey-Herren starten ihre Saison gleich mit einer 6:11 Niederlage gegen den Titelverteidigen

Text: Raphael Nigg
Bild: Armin Camenzind

Kurz nach dem Saisonende der Inlinehockey-Herren, heisst es für die Unihockey-Herren: Stock in die Hand und ran an den Speck! Denn gleich zu Beginn der Saison empfängt man den letztjährigen Meister aus Schongau in Gersau. Das Kader der Unihockeyaner ist sehr zusammen gewürfelt, den mit den beiden Fabian Camenzinds (Heimely & Glattenberg) stehen gleich zwei Spieler bereit, welche noch nicht all zu lange im Kader stehen. Darüberhinaus macht sich auch das Verletzungspech der letzten Saison bemerkbar.
Für die Republikaner steht von Anfang an fest, dass dies kein einfaches Spiel wird. So drücken die Gäste gleich zu Beginn vehement und sind nach gut nicht einmal zehn Spielminuten bereits mit 5:0 in Führung. Daraufhin nimmt der Spielertrainer Markus Waldis sein Timeout. Dies scheint Wirkung zu zeigen, denn von diesem Zeitpunkt weg, erhalten die Gersauer kein Tor mehr im Startdrittel und erzielen ihrerseits aber derer zwei.

Völliger Einbruch im Mittelabschnitt
Im zweiten Drittel dann die Ernüchterung. Die Republikaner spielen unkonzentriert und leicht sinnig, die Schongauer ihrerseits schnell und eiskalt vor dem Tor. Viel gibt es über das zweite Drittel nicht mehr zu sagen, denn den Heimischen gelingt nur wenig, wohingegen die Gäste gleich fünf mal einnetzten zum 2:10 Pausenstand.

Letztes Aufbäumen
Dies wollen sich die Gersauer nicht gefallen lassen, dass sind sie den vielen und lauten Fans auch schuldig. Im letzten Abschnitt spielt das Heimteam nun konzentrierter und mit mehr Spass am Spiel. Gleich vier Tore in Folge verunsichern daraufhin sogar das starke Schongau, wobei diese ihrerseits ein Timeout nehmen. Schlussendlich Verwalten die Luzerner ihren Vorsprung souverän und gewinnen in Gersau gleich mit 6:11.
Die Leistung der Gersauer war nicht sehr stark, wobei das Schlussdrittel sehr gute Ansätze zeigte, worauf man nun aufbauen muss.

Telegramm:
Fight Pigs Gersau – KTV Schongau 6 – 11 (2:5 / 0:5 / 4:1)

Für die Fight Pigs spielten:
Baggenstos Florian (G), Betschart Sabrina (G), Barmettler Raphael, Camenzind Damian, Camenzind Fabian, Camenzind Fabian, Camenzind Patrick, Gut Simon, Häusler Philippe, Janser Andrin, Müller Daniel, Nigg Raphael, Nigg Robert, Waldis Markus, Ulrich Adrian (Coach)

Nächstes Spiel:
Fr. 18.10.2019 TV Astoria Hellbühl – Fight Pigs Gersau 20:30 Uhr

Teamfoto Saison 2019/20